News

‼️‼️ Stellungnahme SK Keplinger Traun ‼️‼️

 

Nun ist es offiziell!

Die Herren des SK Keplinger Traun verbringen noch eine Saison in der Landes-und Regionalliga.
Nach dem Saisonabbruch durch das Coronavirus und die nachvollziehbare Entscheidung des ÖHB keinen Meister, Aufsteiger oder Absteiger zu ermitteln, war auch die Möglichkeit für die Trauner in die Bundesliga aufzusteigen, nicht mehr gegeben.

‼️ Ines Lovric zieht es in die Hauptstadt zum Erstligisten ‼️

 

Toptorschützin der Keplinger Ladies Ines Lovric wird den Verein zur kommenden Saison verlassen.

Die Österreichische Juniorinnen Nationalspielerinnen wechselt für die nächste Spielzeit zum Erstligisten Perchtoldsdorf Devils.
Ines kam mit dem Aufstieg in die Bundesliga 2017 von der HC Linz AG /Neue Heimat und avancierte schnell zur torgefährlichsten Spielerinnen ihres Teams.

Ableben Karl Eidenberger - Nachruf

Karl Eidenberger hat sein letztes Spiel beendet.

Am 9. Juni 2020 ist Karl Eidenberger, langjähriges Mitglied, Spieler, Trainer, Funktionär, OÖHV und ÖHB Schiedsrichter sowie Beirat des SK Keplinger Traun im 73. Lebensjahr leider viel zu früh von uns gegangen.

Hubert Gostner neuer Präsident des OÖHV

Am 45. Verbandstag des oberösterreichischen Handballverbandes 2020 wurde Hubert Gostner zum neuen Präsidenten gewählt. Als Vizepräsidenten stehen ihm der Ex-Internationale und Europacupfinalist von 1994 Gerald Gabl sowie der neu gewählte HC Linz AG-Manager Michael Kropf zur Seite. Neu im Team auch die Leondinger Steuerberaterin Mag. Verena Drabauer, deren Vater schon mit Kons. Franz Berger (Askö HC Neue Heimat) aktiv war, und Andrea Lastowitza-Feichtinger als Finanzreferentin ablöst.

"Spiel für die Zukunft!"

 

Liebe Unterstützer, Fans und Mitglieder!

Die Coronakrise ist auch für alle Sportvereine eine schwierige Zeit.
Durch die schwierige wirtschaftliche Lage und dem Abbruch der Saison 2019/2020 ist die Situation auch für den SK Keplinger Traun schwierig.

Um aus dieser Phase halbwegs unbeschadet herauszukommen können ab sofort unter dem Motto "Spiel für die Zukunft" Eintrittskarten zur Unterstützung des SK Keplinger Traun in Höhe von € 5.- erworben werden.

Meisterschaft in allen OÖHV-Bewerben abgebrochen

Zum Schutz der Kinder und unserer Familien, der Spielerinnen und Spieler, sowie Schiedsrichtern und Funktionären hat der Vorstand des oberösterreichischen Handballverbandes beschlossen die OÖHV-Meisterschaft in allen Bewerben abzubrechen.
Es gibt daher keine gültige OÖ Meisterschaft 2019/20 und somit keine oö. Meister.
In den Jugendbewerben besitzt die mit derzeitigem Stand auf Platz 1 stehende Mannschaft die Berechtigung an den ÖMS teilzunehmen, sofern diese abgehalten werden.

Ausnahmen:

Projektarbeit von Gregor Tikautz

Gregor Tikautz - Tormann des SK Keplinger Traun - hat im Zuge einer Projektarbeit das Thema Sportfotografie gewählt. Gemeinsam mit seinem Vater Richard - seines Zeichen verlässlischer Lieferant für die beeindruckende Sammlung an Matchfotos - war Gregor einige Mal am Spielfeldrand mit der Kamera zu sehen. Das Ergbenis seiner Arbeit findest du hier (~500MB).

Spiel- und Trainingsbetrieb bis mind. Anfang April eingestellt

Leider zwingt uns die aktuelle Situation dazu, den Spiel- und Trainingsbetrieb aller Mannschaften bis mindestens 3. April einzustellen. Wir hoffen natürlich alle, dass sich die Lage wieder entspannt und wir möglichst bald wieder trainieren und Handballspielen können.
Bis dahin wünschen wir allen unseren Spielerinnen und Spielern und ihren Familien alles Gute und gesunde, ansteckungsfreie Wochen.

wU16 sichert sich vorzeitig Landesmeistertitel

Eine beindruckende Leistung zeigte unsere U16 Mannschaft am Sonntag 8. März gegen Eferding. Vor Beginn der Partie war klar, dass uns bereits ein Punkt zur vorzeitigen Meisterschaft reichen würde.
Von Beginn weg starteten die Mädels sehr konzentriert und ließen keine Zweifel, wer am Schluss als Sieger das Parket verlassen wird.

Sensation - wU13 schlägt Hypo II

Am Samstag, 7. März 2020, empfing unsere wU13 im Bundesschulzentrum Traun den Angstgegner Hypo NÖ II.  
Den Beginn haben wir komplett verschlafen und die Gäste führten nach 8 Minuten bereits 0:4. Wer an ein Déjà-vu aus dem Grunddurchgang dachte, lag an diesem Tag falsch.